Patenprojekt

Über unser Beratungsangebot hinaus haben wir ein Patenprojekt entwickelt. Hier werden Mädchen durch eine ehrenamtliche Patin ein Stück ihres Weges begleitet.

In der Regel treffen sie sich einmal wöchentlich, um gemeinsam Freizeit zu gestalten.

Arbeitsweisen und Ziele

Hier können junge Frauen und Mädchen, die Unterstützung möchten, ein Stück ihres Weges von einer Patin begleitet werden.

Die Gründe für die Teilnahme der Mädchen können sehr unterschiedlich sein, z. B. Probleme im Elternhaus oder in der Schule, frühe Schwangerschaft, Integration von Migrantinnen, Unterstützung bei der Freizeitgestaltung jenseits von virtuellen Wirklichkeiten etc..

Die Hilfen können auch ganz praktisch angelegt sein, so könnte die Patin das Mädchen beim Bewerbungsschreiben unterstützen, ihr bei der Suche nach einem Ausbildungs- oder Arbeitsplatz behilflich sein oder sie bei Behördengängen begleiten.

Die Patin und das Mädchen verabreden sich einmal wöchentlich um zwei bis drei schöne Stunden gemeinsam zu gestalten. So wird in lockerer Atmosphäre auf der Basis einer positiven Beziehung sicherlich schnell klar, wo der „Schuh drückt“. Probleme und Defizite werden dadurch “so nebenbei“ angegangen, ohne, dass ein großes Problembewusstsein daraus erwächst. Durch die positiv besetzte Beziehung und durch die Patin als positives Modell entsteht ein Lernfeld für soziale Fähigkeiten und Alltagskompetenzen.

Die Dauer der Patenschaft wird im Vorfeld auf eine bestimmte Zeit festgelegt, die individuell nach Problemlage, bzw. den Möglichkeiten und Wünschen der Patin und des Mädchens entsprechend, unterschiedlich sein kann. Die Patinnen werden durch eine sozialpädagogische Fachkraft angeleitet, unterstützt und fortgebildet.

Wenn Sie als Mitarbeiter/in einer Institution, als Lehrer/in, als Leiter/in einer Jugendgruppe als Trainer/in eines Sportvereins etc, oder auch als Eltern oder Großeltern Kontakt zu Mädchen haben, die eine solche Unterstützung gut gebrauchen könnten, dann wäre es schön, wenn Sie einen Kontakt zu uns vermitteln könnten.

Infos für Mädchen und junge Frauen

Vielleicht geht dein Weg im Moment nicht ganz geradeaus, oder es gibt ein paar Dinge, die dir dein Leben gerade ein wenig schwer machen: Stress mit den Mitschülern oder mit den Eltern, eine viel zu  frühe  Schwangerschaft, kein Job, kein Ausbildungsplatz, keine Leute mit denen du rausgehen kannst etc..

Möglicherweise wünscht du dir einen Menschen an deiner Seite, der dich so akzeptiert, wie du bist, der sich für dich und dein Leben interessiert und dich auf deinem Lebensweg unterstützt.

Diese Person könnte eine Patin sein, mit der du dich wöchentlich zu einer gemeinsamen Freizeitaktivität triffst und wo Ihr dann in aller Ruhe über alles „quatschen“ könnt, was dich so bewegt.

Wenn du zwischen 10 und 22 Jahre jung bist und du dich für eine Patenschaft interessierst, bist du bei uns herzlich willkommen.

Infos für Patinnen

Für die Begleitung der Mädchen und jungen Frauen suchen wir engagierte Frauen, die als Patin etwas Positives in ihrem Umfeld bewirken wollen.

Als Patin benötigen Sie keine pädagogisch geprägte Ausbildung. Wichtig ist ein Interesse an dem jungen Mädchen und seinem Leben und die Bereitschaft, sich für dieses Mädchen zu engagieren. Sie sollten wenigstens 16 Jahre alt sein, nach oben gibt es keine Grenzen.

Die Tätigkeit als Patin gibt Ihnen die Möglichkeit Ihre freie Zeit sinnvoll zu gestalten, Ihren Horizont durch diese wichtige Aufgabe zu erweitern, Kontakt zur Jugend zu behalten und viele schöne Stunden mit einem jungen Mädchen zu verbringen.

Unterstützt werden Sie durch eine pädagogische Fachkraft, die Ihnen regelmäßig die Möglichkeit zu Gesprächen, zu pädagogisch begleiteten Treffen mit den anderen Patinnen und zur Fort- und Weiterbildung gibt.

Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit und würden sie gerne im Kreise unserer ehrenamtlich tätigen Frauen begrüßen.

gefördert durch die Sparkasse Münsterland Ost